September 21, 2017

Der neue E²MS-Award sucht Leuchtürme in der EMS-Branche

Der FED hat die Regie beim E²MS-Award übernommen und die Regeln geändert. Der neue E²MS Award zielt auf erfolgreich umgesetzte Projekte in Firmenkultur und Geschäftsprozessen. Stichwort: Best practice. Der Teil der betriebswirtschaftlichen Kennzahlen wurde gestrichen.

Am 13. April startet der E²MS-Award 2015. Teilnahmeberechtigt und ausdrücklich eingeladen sind alle Firmen, die im EMS-Geschäft tätig sind und ihren Sitz in Deutschland, der Schweiz und Österreich haben. Die Teilnahme lohnt sich nicht nur, weil ein wertvoller Unternehmenspreis winkt. Der Preis gibt die Möglichkeit, das eigene Unternehmen in der Fachwelt positiv zu darzustellen.

Seit der Erstverleihung im Jahr 2001 hat der EMS-Award maßgeblich beigetragen, die EMS-Branche und hervorragende Unternehmen bekannt zu machen – mit großem Erfolg. E²MS steht für „Electronics Engineering and Manufacturing Services, d.h. die umfassenden Dienstleistungen aller Wertschöpfungsstufen von elektronischen Baugruppen, Systemen und Geräten. Zudem ehrt der Wettbewerb die von erfolgreichen Unternehmen praktizierten Methoden und Verfahren und gibt damit wichtige Impulse für das EMS-Geschäft (EMS: Electronics Manufacturing Services) am Standort Deutschland und Europa.

Minimaler Zeitaufwand – keine Kennzahlen

Wer bisher die Teilnahme ausgesetzt oder verschoben hat, sollte jetzt dabei sein, denn der FED hat die Regeln neu aufgestellt. Der Grund für die Regeländerung: Zu aufwändig für viele Unternehmen waren der Zeitaufwand zum Beantworten der Fragen und der umfangreiche Teil der Unternehmenszahlen. Darum war das Ziel der Annpassung vorrangig, den Aufwand für die Unternehmen beim Erstellen der Bewerbung auf ein Minimum zu reduzieren. Dafür wurden die betriebswirtschaftlichen Kennzahlen über die vergangenen drei Geschäftsjahre komplett gestrichen. Die zweite Änderung ist die Konzentartion auf einzelne Projekte anstatt der Rundumbetrachtung des Unternehmens.

Anpassungen in der Auschreibung und dem Bewertugsmodus gab es seit der Erstverleihung des EMS-Award im Jahr 2001. Die rückläufige Beteiligung in den letzten Jahren war der Hauptgrund das Konzept zu prüfen. Untermauert wurde die Entscheidung über die Zukuft des Award von einer von der Marktforschungsgrppe der Vogel Business Medien durchgeführten Befragung von Entscheidern aus der EMS-Branche. Ergebnis: die Mehrheit der Befragten hat einen Preis befürwortet und als wertvoll für das Unternehmen erachtet.

Erfolgreiche Praxisbeispiele gesucht

Auf die Frage, was den größten Wert für ihr Unternehmen darstellt wurden in der Befragung erfolgreich umgesetzte Paxisbeispiele genannt. Daraufhin wurde eine Kurskorrektur Richtung Best practice vorgenommen. Die bisherigen Kategorien wurden auf drei Themen reduziert: Firmenkultur, Prozesse und Portfolio. Stichworte sind in der Kategorie Firmenkultur – Mitarbeiterentwicklung, Gesundheit, Nachwuchsförderung, Einklang von Arbeits- und Privatleben, demografischer Wandel, Umweltschutz. In der Kategorie Prozesse suchen wir Projekte aus dem Prozess- und Ablaufmanagement, Materialversorgung, Lieferketten, Lean Manufacturing, Traceability, Industrie 4.0. Die dritte Award-Kategorie um die Facetten im EMS-Geschäft – Bedienqualität, Industriealisierung, Design for x, Obsolescenz-Management, Entwicklung serienreifer Subsysteme.

Jedes EMS-Unternehmen kann sich mit einem erfolgreich umgesetzten Projekt bewerben. Das Projekt gilt es auf etwa zwei Seiten anhand von Fragen zu beschreiben und den Nutzen für das Unternehmen aufzuzeigen. Die eingereichten Ideen bewertet eine unabhängige Jury nach Attraktiviät, Nachhaltigkeit und Richtungsweisend für die Branche. Für den Inhalt und die Durchführung des neuen EMS-Award hat der FED die alleinige Führung übernommen und wird von der Fachzeitschrift ELEKTRONIKPRAXIS als Medienpartner begleitet.

EMS-Award 2015: Machen Sie mit!

So nehmen Sie teil: Laden Sie sich die Ausschreibung herunter. Stellen Sie ein in Ihrer Firma erfolgreich umgesetztes Projekt auf etwa zwei Seiten vor und orientieren Sie sich bei der Beschreibung an den Fragen. Reichen Sie Ihre Bewerbung fristgerecht ein. Einsendeschluss ist der 22. Juni 2015.
Die Preisträger werden am 25. September auf dem Festabend der FED-Konferenz in Kassel bekannt gegeben.

Written by